Das Leonhardi-Ensemble e.V. zu Gast im Münchner Norden

Zum ersten Mal gastierten der 70-köpfige Chor und das 20 Mann starke Orchester unter der Leitung von Thomas Baron in der katholischen Kirche St. Johannes Evangelist in München. Es war ein besonders eindrucksvolles Erlebnis – nicht nur für das Publikum.

Jahr für Jahr präsentiert das Leonhardi-Ensemble e.V. seine Konzerte in der Mehrzweckhalle Höhenkirchen, die dafür extra aufwändig in einen kleinen Konzertsaal verwandelt wird. Auch heuer konnten der Große Chor und das Orchester unter der musikalischen Leitung von Thomas Baron sein Publikum dort wieder begeistern mit der Aufführung des Mozart Requiems und des modernen Werks Adam`s Lament von Arvo Pärt.

Doch in diesem Jahr gab es ein außergewöhnliches Zusatzkonzert: Das Ensemble gastierte zum ersten Mal in der katholischen Kirche St. Johannes Evangelist in München. Es handelt sich dabei um die Heimatpfarrei von Thomas Baron, der dort zwölf Jahre lang als Kirchenmusiker tätig war. Kein Aufführungsort hätte wohl besser zum diesjährigen Programm des Leonhardi-Ensembles e.V. passen können – so potenzierte die sakrale Atmosphäre des Kirchenraums die berührende Stimmung der beiden Werke. Unter den zirka 150 Besuchern befanden sich auch einige russische Gäste, die sich sichtlich bewegt zeigten von der Komposition Adam`s Lament. Darin verarbeitet der lebende estnische Komponist Arvo Pärt den tiefgreifenden Schmerz des Urvaters Adam, der nach der Verbannung aus dem Paradies über den Verlust der Liebe Gottes klagt. Die Sängerinnen und Sänger des Leonhardi-Ensembles e.V. hatten lange geprobt, um das Werk in Originalsprache aufführen zu können.

Aber auch das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart entfaltete in der kirchlichen Atmosphäre seine ganze musikalische Kraft.

Mit diesem Konzert beendet das Leonhardi-Ensemble e.V. sein diesjähriges Projekt und startet nun in die Sommerpause. Im Herbst haben Interessierte die Möglichkeit, alle Gruppierungen aktiv kennenzulernen und an drei offenen Werkstattproben teilzunehmen. Dabei wird das Ensemble mit allen Teilnehmern Werke aus Nabucco und Fledermaus erarbeiten und dann in einem kleinen Konzert aufführen. Jeder, der gerne musiziert – ob singend oder spielend –  ist herzlich eingeladen, mitzumachen und den Verein kennenzulernen. Über neue Mitglieder für das nächste große Projekt, das dann im Anschluss startet, freuen wir uns natürlich auch sehr.

Kinder spielen zugunsten von Kindern

So etwas gab es wohl noch nicht oft: Beim Benefizkonzert des Leonhardi-Ensembles e.V. führten unter anderem 16 Flüchtlingskinder ein Musiktheaterstück auf und sammelten Spenden für das Clemens-Maria-Kinderheim in Putzbrunn. Insgesamt 1436 Euro kommen den Kindern der Einrichtung zugute.

Ein kranker König und die lange musikalische Suche nach dem heilenden Frühling bildeten das Thema des Musiktheaterstücks „Wir suchen den Frühling“, das das Leonhardi-Ensemble e.V. am 7. April 2019 in der Mehrzweckhalle in Höhenkirchen-Siegertsbrunn aufführte. Die Autorin Liesel Oehlen hatte das Stück mit 24 Kindern, darunter 16 Flüchtlingskinder, über mehrere Wochen hinweg eingeübt. Das liebevoll gestaltete Bühnenbild und die vielen Requisiten, wie Stofftiere und Papierblumen, gaben der Aufführung einen ganz besonderen Rahmen. Und auch der Sprecher Martin Danes gewann mit seinem schauspielerischen Talent, seiner schelmischen Art und seiner ruhigen Stimme schnell die Herzen der vielen Zuschauer, die gebannt die Geschichte verfolgten.

Etwa 140 Personen waren beim Benefizkonzert im Einsatz.

Die kleinen Schauspieler wurden in ihrer Darbietung von den musikalischen Gruppierungen des Leonhardi-Ensembles e.V. unterstützt: dem Kinderchor unter der Leitung von Laura Schmid und dem Nachwuchsorchester unter der Leitung von Carola Sieben. Der Kammerchor wurde von Michael Merl dirigiert und der Große Chor sowie das Orchester von Thomas Baron. Insgesamt waren etwa 140 Personen an der Aufführung beteiligt.

Über den Erlös freuen sich die Kinder des Clemens-Maria-Kinderheim und seine Leiterin Sabine Kotrel-Vogel (zweite von rechts). Orchestersprecherin Elisabeth Puetz (hinten links) übergab den Scheck.

Umso mehr freute es das Leonhardi-Ensemble e.V., dass die Veranstaltung am Ende Spenden in Höhe von 1436 Euro einbrachte. Über diese Summe ist auch Sabine Kotrel-Vogel (Foto: Zweite von rechts) begeistert, die Leiterin des Clemens-Maria-Kinderheims in Putzbrunn, dem die Spenden zugutekommen: „Mit dem Geld wollen wir den Kindern kleine Ausflüge in das Umland ermöglichen, damit sie erfahren, wie schön es hier ist.“

Das Leonhardi-Ensemble e.V. bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Spendern für das tolle Ergebnis.

Wie der Frühling den kranken König heilte …

Ein besonderes Musikerlebnis für Kinder und Erwachsene bietet das Leonhardi-Ensemble e.V. am 7. April 2019 um 17 Uhr in der Mehrzweckhalle Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Der Erlös geht in diesem Jahr an das Clemens-Maria-Kinderheim in Putzbrunn.

Der König ist krank – und niemand weiß, was ihm fehlt. Er mag nichts essen, nicht einmal seine Leibspeisen, mag nicht aufstehen und vor allem nicht regieren. Das ganze Reich steht bereits Kopf, als die weise Frau den Rat erteilt: Nur der Frühling könne dem kranken König helfen. Doch was ist der Frühling und wo kann man den finden?

Um diese Frage dreht sich das Musiktheaterstück für Kinder, das die verschiedenen Gruppierungen des Leonhardi-Ensembles e.V. im April in der Mehrzweckhalle zur Aufführung bringen. Die Handlung wird von unterschiedlichen poetischen und musikalischen Darbietungen begleitet – mit dabei sind der Kinderchor, das Nachwuchsorchester sowie der Große Chor und das Orchester unter der Leitung von Thomas Baron.

Nach dem großen Erfolg des 2017 aufgeführten Kinderkonzerts, begeistert das Leonhardi-Ensemble auch in diesem Jahr mit einem kreativen neuen Theaterstück, das Liesel Oehlen zu diesem Anlass geschrieben und mit den Kindern einstudiert hat. So wird der Frühling auch für das Publikum spürbar in der Mehrzweckhalle einkehren, wenn überall bunte Blumen sprießen und es sich die Tierkinder in den grünen Blättern zum Ruf des Kuckucks bequem machen, während die Untertanen des Königs den Frühling suchen.

Die Aufführung findet am 7. April 2019 um 17 Uhr in der Mehrzweckhalle Höhenkirchen-Siegertsbrunn statt. Willkommen sind Kinder ab 4 Jahre und Erwachsene jeden Alters. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird herzlich gebeten. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Clemens-Maria-Kinderheim in Putzbrunn zugute.